Der Name Ingeborg stammt aus den skandinavischen Ländern und ist entstanden aus der Zusammensetzung des Namens des germanischen Stammesgottes Ingwio und dem Wort borg für Burg, bzw. Schutz und Hilfe. Der Name bedeutet also so viel wie „die Hüterin“, bzw. „die Beschützte“.
Dieser Name passt somit wie die Faust aufs Auge zu der hier gerade fertiggestellten BMW R100, denn es ging ihr eine ganze Zeit lang nicht wirklich gut und sie suchte Schutz und Hilfe bei Telly und seiner Truppe.
Die Geschichte von Ingeborg begann eigentlich, wie schon so oft. Der Besitzer gab erwartungsvoll seine BMW R100, für die gewünschte Schönheits OP bei einem BMW Umbau-Spezialisten ab und es geschah eigentlich nichts, zumindest nichts von dem was ursprünglich vereinbart war. Ingeborg stand die meiste Zeit in der Werkstatt und wartete darauf das sich jemand um sie kümmert und sie wie gewünscht verschönert. Es wurde zwar hier und da mal an ihr herum gedoktort, aber in keinster Weise so, wie es mal besprochen war und das was Ingeborg über sich ergehen lassen musste, entsprach auch keinem vernünftigen qualitativen Standart.
Nach einer gewissen, doch recht kostenintensiven Zeit holte der Besitzer seine BMW R100 zurück und gab sie nun in behütenden Hände von Telly und seinem Team.
Nach der Besprechung, in wie weit Ingeborg aufgehübscht werden soll, ging es direkt ans Werk. Das Hinterteil sollte radikal gestrafft und komplett umgestaltet werden. Der originale Heckrahmen wurde also vollständig entfernt und in einen fest am Rahmen angeschweißten Einzelsitz ummodelliert.
Es folgte die farbliche Veränderung von Ingeborg. Zuerst musste ihr Grundgestell komplett neu gepulvert werden, ebenso ihre Felgen. Danach bekam ihr Herzstück, der Motor, ein neues Farbkleid in schwarz und die Rippen erhielten eine leichte Politur. Die Fender wurden neu gestaltet, angepasst und dann zusammen mit dem restlichen Bauteilen des Lacksatzes in ein dunkles, mattes grün eingefärbt.
Damit Ingeborg sich genauso schnell und elegant vorwärts bewegen kann, wie sie denn nun aussah, haben Telly und sein Team ihr noch etwas die Atemwege erweitert, damit sie effektiver durchatmen kann wenn sie los sprintet. Dafür gab es einen Satz Del`Ortos mit kleinen offenen Kegel-Luftfiltern.
So schick wie Ingeborg nun aussieht, durfte sie sich beim Prüfer des technischen Überwachungsvereins vorstellen und bekam sofort alle ihre dezenten Veränderungen offiziell bestätigt. Nun darf Sie wieder zurück nach Hause zu ihrem Besitzer, um von ihm weiterhin gut behütet und beschützt zu werden.

Text:Derthor   Bilder:Derthor